Wer ist Mark E. Carter?

Zuerst einmal ist Mark kein Ferengi, seine Midichlorianer-Werte sind im guten Normbereich und er verwandelt sich bei Vollmond auch nicht in Bello´s bösen Bruder.
Was kann ich sonst noch über mich erzählen?
Ich bin freier Journalist, aber auch Autor und als solcher hauptsächlich im Genre Thriller, Science-Fiction und Satire zu Hause. Leseproben zu meinen Bücher und Kurzgeschichten gibt es auf meiner Homepage www.mark-e-carter.de (oder einfach auf den Link oben klicken).
Neben dem Schreiben bin ich Songwriter und Keyboarder.
Meine Hobbys sind unter anderem Tauchen und Skifahren. Außerdem mixe ich in meiner Freizeit gerne Cocktails, und wenn es sich nicht vermeiden lässt, springe ich auch schon mal mit dem Fallschirm aus dem Flugzeug.

Wenn ich schreibe, erzähle ich Geschichten, die vor meinem geistigen Auge als Film ablaufen. Eine meiner besonderen Stärken ist die Imagination. Es fällt mir leicht, mich in bestimmte Situation zu versetzen. Diese Fähigkeit hilft mir sehr in meiner Arbeit als Ghostwriter. Erzählungen lassen Bilder entstehen und diese bringe ich dann zu Papier.
So viele fantastische Ideen warten darauf, von mir erzählt zu werden!

Bevor ich es vergesse:
Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie die Welt eigentlich funktioniert?
Warum Männer so sind, wie sie sind … Frauen aber auch?
Was eigentlich die wahre Faszination am Leben, am Universum und den ganzen Rest ist?
Alle diese Fragen und noch einige mehr werden in diesem Blog beantwortet. Philosophisches und  Wissenswertes mit der humorvollen Brille betrachtet, das findet man hier, auf „Mark en Blog“.