Hurra, der Weltuntergang ist da!

 
Soso, die Welt geht also unter.
Wer diesen Artikel liest, ist entweder einer von den X-Men oder er besteht doch – wider aller Erwartungen – fast vollständig aus Asbest.
Die Mayas wussten es bereits vor gefühlten 100.000 Jahren, dass unsere heutige Generation einfach zu doof ist, der nächsten Generation ein warmes Häuschen zu bauen und zu unfähig, den Planeten an den richtigen Stellen zu kitten. Nach den Mayas gab es sehr wohl die eine oder andere Ankündigung zum Weltuntergang, allen voran erkannte ein gewisser Herr Nostradamus hinter jeder verblühten Blume den absoluten Super-Gau, aber nichts machte uns Menschen so viel Spaß wie die aktuelle Apokalypse.
 
Jetzt muss man wissen, dass die Mayas ein recht seltsames Völkchen waren. Irgendwann tauchten sie auf und plötzlich verschwanden sie wieder. Wie das alles genau ablief, ist uns Menschen ein völliges Rätsel. Das ist umso beachtlicher, als das wir Menschen inzwischen über jede noch so popelige Zivilisation bescheid wissen, als hätten wir sie höchstpersönlich bis aufs Klo verfolgt. Über die Mayas wissen wir jedoch relativ wenig, bis auf ihre unglaublichen astronomischen Kenntnisse, ihr doch ziemlich abstrus anmutender Götterglaube und ihre Fähigkeit, tolle Bauwerke zu errichten.
Achja und natürlich ihr Hang dazu, den ganzen Planeten am 21.12.2012 einzustampfen.
Jetzt ist natürlich nicht bekannt, ob das mit dem Einstampfen die Mayas persönlich erledigen, irgendein Subunternehmen damit beauftragen oder einfach auf die Blödheit der Menschen kalkulieren, das wir das schon von selbst hinkriegen. Wir haben jedenfalls genug Vertrauen in die Mayas, dass die das schon irgendwie hinkriegen werden. Wenn nicht, sind einige unter uns mit großer Sicherheit ziemlich sauer, aber da diese Zivilisation nicht mehr existiert, könnten wir sie nichtmal auf Vertragsbruch verklagen.
Dumme Sache.
 
Jetzt ist es aber auch so, dass einige Miesepeter tatsächlich der Meinung sind, das die ganze Geschichte mit dem Weltuntergang lediglich ein Interpretationsfehler sein soll!
Ja sag mir jetzt einer, spinnen die?
Es gibt wohl immer welche, die rumlaufen und einem alles madig machen! Da freuen wir uns seit Monaten darauf, dass dieser ganze Planet in tausend Stücke zerspringt und dann kommen ein paar so Weltverbesserer daher und behaupten bräsig grinsend, dass „sich die Welt lediglich energetisch umwandelt und einem neuen Weltenzeitalter zuwendet“.
Geht´s noch?
Der Planet soll sich keinem neuen Weltenzeitalter zuwenden, sondern schön brav das tun, was ihm die Mayas eingetrichtert haben: Nämlich warten, dass der Kalender den 21.12.2012 anzeigt und dann mit viel Lärm, Licht und Staub explodieren!
Wir Menschen sind eine Spezies, die auf Berechenbarkeit und Kontinuität großen Wert legt.  Wenn unsere Wissenschaftler ausrechnen, dass die Sonne an einem bestimmten Tag vom Mond überdeckt wird, dann erwarten wir, dass sich der verdammte Mond vor die Sonne schiebt. Wenn uns jemand sagt, dass es bald dunkel wird, dann wollen wir nicht, dass plötzlich irgendsoein Spacko das Licht anknipst und wenn jemand steif und fest behauptet, dass die Welt untergeht, dann hat das auch so zu sein! Punkt und aus!
So, jetzt mache ich noch ein paar Schulden, gebe meinem Hund zu Feier des Tages einen Gansbraten und anschließend eine Tafel Schokolade (mit ganzen Nüssen) und warte auf den großen Knall.
„Neues Weltenzeitater“.
Das ich nicht lache! Wo kommen wir denn hin, wenn das jeder machen würde?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen